Die Zeitzeugen

hinsehen statt wegsehen

Pimp my Skin: Der Tattoo-Boom und seine Folgen

Viele Musiker machen es und viele Fußballer auch: Sie lassen sich tätowieren, und zwar großflächig. Sich die Haut mit Nadel und Tinte zu verzieren, ist mittlerweile kein Randgruppenphänomen mehr, sondern ein Modetrend. Doch wie das mit Trends so ist: Irgendwann sind sie vorbei. Und genau da beginnt beim Tattoo das Problem: Denn wer sich in seiner bemalten Haut nicht mehr wohlfühlt, muss sich eine neue machen lassen. Das klingt nicht nur schmerzhaft, das ist es auch.

Quellenangabe: YouTube - spiegeltv (11.10.2014)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok