Die Zeitzeugen

hinsehen statt wegsehen

Folge uns auf:

Zu Unrecht freigesprochen: Wenn ein Mord ohne Sühne bleibt

In Deutschland kann man für dasselbe Verbrechen nicht zweimal verurteilt werden. Das heißt, wenn ein Mörder einmal freigesprochen wurde, kann er für seine Tat nie wieder angeklagt werden. Selbst dann nicht, wenn neue, eindeutige Beweise vorliegen. Der Mann, um den es geht, hat ein junges Mädchen vergewaltigt und anschließend getötet. Über drei Jahrzehnte nach der Tat ist er trotzdem immer noch ein freier Mann.

Quellenangabe: YouTube - spiegeltv (04.07.2015)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok